Die therapeutische Massage stellt eine attraktive Alternative bei Arthrose (''Knochenabnutzung'') dar. Ein Forscherteam aus New Jersey untersuchte die Wirksamkeit einer Massage bei Patienten mit Kniearthrose.

68 Erwachsene mit nachgewiesener Kniearthrose wurden von Experten des Institutes für Komplementärmedizin in New Jersey nach dem Zufallsprinzip in zwei Gruppen eingeteilt. 

Eine Gruppe erhielt eine standardisierte Schwedische Massage (zweimal wöchentlich in den Wochen 1-4, einmal wöchentlich in den Wochen 5-8). Die zweite Gruppe erhielt keine Massage und diente als Kontrollgruppe.

In der Massagegruppe zeigte sich gegenüber der Vergleichsgruppe eine merkliche Verbesserung bei den Schmerzen, der Kniesteifheit, der Kniefunktion, des Bewegungsumfanges und der Zeit bei einem 15 Meter Gehtest.

Fazit der Forscher: Patienten mit einer Kniearthrose scheinen von einer therapeutischen Massage zu profitieren.