Die Gründe von Schulter,-Rückenschmerzen sind meistens eine falsche Haltung oder monotone Bewegungsabläufe

Ursachen für Rückenschmerzen:
Verspannungen
Überbelastung und Knochenverschleiß
Einseitige Belastung, schweres Heben und Tragen
Ungünstige Körperhaltung
 
43% 
28% 
20% 
18% 

Ungefähr zwei Drittel der Beschäftigten an Bildschirmarbeitsplätzen klagen über Rückenschmerzen; Muskel-Skeletterkrankungen führen die Statistik der Arbeitsunfähigkeitstage auch bei Büroangestellten. Trotz fortentwickelter Stuhltechnologie nimmt die Rückenbelastung zu. Vor allem die deutlich angestiegene Bindung an den Bildschirm, der Rückgang der sogenannten Mischarbeit (mit und ohne Bildschirm), die Ausbreitung der Bildschirmarbeit in allen Unternehmensbereichen und die zusätzlichen Einflüsse des gestiegenen Arbeits- und Termindrucks machen sich hier bemerkbar.

Bei ungünstige Körperhaltung die Bandscheiben einseitig belastet, die Atmungs-, Herz - und Kreislauffunktion wird stark beeinträchtigt. Das wirkt sich nachteilig auf die Leistungsfähigkeit des gesamten Körpers aus – und hat Folgen: 

Die scheinbar "bequeme" Haltung führt zu Verspannungen der Muskeln. Die Bandscheiben werden in dieser Position stark belastet. 

Einzelne Bandscheiben könnten dem Druck ausweichen, sich verformen und auf die Nerven drücken - im schlimmsten Fall kommt es zum Bandscheibenvorfall. 

Nur entlastete Bandscheiben können Flüssigkeit aufnehmen.

Prof. Dr. Ingo Froböse bestätigt Deutschlands renommierter Rückenexperte:
Die Hauptursachen von Rückenschmerzen sehen wie folgt aus:

  1. Bewegungsmangel im Büroalltag
  2. Immer mehr psychische Probleme, die sich in körperlichen Problemen niederschlagen
  3. in körperlichen Berufen: Problematische Arbeitshaltungen