Die Kunst der Fußreflexzonenmassage und der heilenden Berührung wird in China und Japan schon seit Tausenden von Jahren praktiziert. Schon früh gab es im asiatischen Raum die Idee einer kosmischen Energie, die im menschlichen Körper zirkuliert. Mit Fußreflexzonenmassagen lassen sich Blockaden und Verspannungen im Körper auflösen. Dank der Massage kann die lebenswichtige Energie wieder ungehindert durch den Körper fließen.

Die Fußreflexzonen sind Gebiete auf der Sohle des Fußes. Bei der Massage dieser Fußreflexzonen wird der Reiz zu bestimmten Organen im Körperinneren transportiert. Diese medizinische Weisheit aus dem Osten brachte Dr. William H.H. Fitzgerald um die Jahrhundertwende in die westliche Gesellschaft ein. Sie teilt den Körper in zehn Längszonen ein.

Bei der Fußreflexzonenmassage, genauer der Massage einer bestimmten Zone am Fuß werden die Organe derselben Zone angesprochen. Dieses Erklärungsmodell leuchtete auch den westlichen Medizinern ein, da es die asiatische Theorie des Energieflusses mit den Fakten einer Energieübertragung kombiniert.

 

Eine Studie der Universitätsklinik für innere Medizin in Innsbruck konnte allerdings inzwischen nachweisen, dass die Fußreflexzonenmassage tatsächlich die folgenden Reflexe auslösen kann:

 

  • Migräne lindern,
  • Schmerzen bekämpfen,
  • die Durchblutung verbessern,
  • die Verdauung ankurbeln,
  • Schlafstörungen lindern,
  • den Stoffwechsel der Organe auf Trab bringen
  • und Heilungsprozesse unterstützen.