Es kann nicht sein, dass ich am Abend stundenlang mein Kreuz verbiege, um am nächsten Tag von Arzt zu Arzt zu gehen, um die Folgen zu kurieren.

Bei einer korrekten Körperhaltung, im Sitzen oder im Stehen, hat die Wirbelsäule von der Seite gesehen, zweimal die Form eines "S" Buchstabens. 

In aufrechter Haltung und bei Druckbelastung von oben kann die "S"-förmig geformte Wirbelsäule federnd auf Belastungen antworten. 

Der gebogene runde Rücken zeigt uns eine extrem schlechte Körperhaltung an. Das gesamte Skelettsystem ist bei dieser Haltung im Ungleichgewicht und die Folgen sind Verspannungen, Gelenkabnutzungen und schließlich Schmerzen. Aber auch Gefühlsveränderungen, Ohrgeräusche, Zahnschmerzen, Schwindel, Nervenschmerzen und ähnliche, schwer zu behandelnde Beschwerden können die Folge sein.

Was nützt da der ergonomisch geformte Bürostuhl, das orthopädisch vorbildliche Fußbett im Schuh, der auf Augenhöhe gebrachte PC-Schirm, wenn am Abend auf der Couch vor dem Fernseher alles zu Nichte gemacht wird? Je tiefer die Sitzfläche, je weicher die Polsterung, um so katastrophaler die Wirkung auf die Wirbelsäule. Würden wir uns lediglich zu einem kleinen Schwätzchen auf der Couch einfinden, wir bräuchten keine Sorgen haben, dass ein Schaden entsteht.

Prophylaxe ist die beste Medizin!